Skip to main content

Safari 5.0 verfügbar

Seit heute Nacht ist die neue Version von Safari verfügbar.

Dieses Update enthält neue Funktionen, einschließlich:

Safari-Reader: Klicken Sie auf das neue Reader-Symbol, um Artikel im Web in einer übersichtlichen Seitendarstellung anzuzeigen.
Verbesserte Leistung: Safari 5 führt JavaScript bis zu 25 % schneller aus als Safari 4. Verbesserte Cache-Speicherung von Webseiten und DNS-Prefetching ermöglichen schnelleres Surfen.
Suchoption „Bing“: Neben Google und Yahoo! ist Bing als Option für das Suchfeld in Safari verfügbar.
Verbesserte Unterstützung für HTML5: Safari unterstützt über ein Dutzend neue HTML5-Funktionen, einschließlich Geolocation, Vollbildmodus für HTML5-Video, erweiterte Untertitel für HTML5-Video, neue strukturierende Elemente (article, aside, footer, header, hgroup, nav und section), HTML5 AJAX-Verlauf, EventSource, WebSocket, HTML5-Attribut „draggable“, HTML5-Formularvalidierung und HTML5 Ruby.
Safari-Entwicklerwerkzeuge: Im neuen Timeline-Bereich der Webinformationen werden die Interaktion von Safari mit Websites und die zu optimierenden Bereiche angezeigt. Neue Tastaturkurzbefehle ermöglichen einen schnelleren Wechsel zwischen Bereichen.
Weitere Verbesserungen sind u. a.:

Intelligentes Adressfeld: Das intelligente Adressfeld findet nun Übereinstimmungen zwischen Ihrer Eingabe und den Webseitentiteln im Verlauf und den Lesezeichen sowie beliebigen Teilen der URLs.
Einstellung „Tabs“: Neue Webseiten werden automatisch in Tabs anstatt in separaten Fenstern geöffnet.
Hardwarebeschleunigung für Windows: Nutzen Sie die Leistung Ihres Grafikprozessors, um Medien und Effekte auf dem PC oder Mac flüssig darzustellen.
Suchverlauf mit Datum: Die neue Datumsanzeige in der Verlaufssuche zeigt an, wann Webseiten besucht wurden.
Taste für Top Sites/Verlauf: Mit der neuen Taste, die in jeder Darstellung oben angezeigt wird, können Sie schnell zwischen Top Sites und der Verlaufssuche wechseln.
Symbol für privates Surfen: Wenn „Privates Surfen“ aktiviert ist, wird ein Symbol für „Privat“ im intelligenten Adressfeld angezeigt. Klicken Sie auf das Symbol, um „Privates Surfen“ zu deaktivieren.
DNS-Prefetching: Safari sucht auf Webseiten die Adressen von Links und kann diese Seiten somit schneller laden.
Verbesserte Cache-Speicherung von Webseiten: Safari kann zusätzliche Webseitentypen zum Cache hinzufügen, sodass die Webseiten schnell geladen werden.
XSS Auditor: Safari kann potenziell nicht vertrauenswürdige Skripts, die bei Cross-Site-Scripting-Angriffen (XSS) verwendet werden, filtern.
Verbesserte Unterstützung für JavaScript: Mit Safari werden die Geschwindigkeit und Sicherheit von Webprogrammen, die JavaScript Object Notation (JSON) verwenden, verbessert.
Weitere Informationen zu Fehlerbehebungen, die die Leistung, Stabilität und Kompatibilität verbessern, erhalten Sie unter: http://support.apple.com/kb/HT4134?viewlocale=de_DE

Informationen zu den Sicherheitsupdates erhalten Sie unter: http://support.apple.com/kb/HT1222?viewlocale=de_DE

Update: iTunes 9.1.1

iTunesHeute morgen gab es ein kleines Update von iTunes.

Tunes 9.1.1 enthält einige Fehlerbehebungen, einschließlich:

• Behebung von Stabilitätsproblemen mit VoiceOver
• Behebung von Problemen bei der Verwendung von VoiceOver und Genius Mixe
• Behebung von Konvertierungsproblemen von Titel nach 128 KBit/s AAC während der Synchronisierung
• Allgemeine Verbesserung der Stabilität und Leistung
iTunes 9.1 enthält einige neue Funktionen und Verbesserungen, einschließlich:

• Synchronisierung mit dem iPad ermöglicht Ihnen, Ihre Lieblingsmusik, -filme, -fernsehsendungen, -bücher und mehr unterwegs zu genießen

• Verwaltung und Synchronisierung von Büchern, die Sie mit iBooks auf Ihr iPad geladen oder zu Ihrer iTunes-Mediathek hinzugefügt haben

• Sie können Genius-Mixe umbenennen, neu ordnen oder entfernen

Informationen zu den Sicherheits-Updates erhalten Sie unter: http://support.apple.com/kb/HT1222?viewlocale=de_DE

The Day After: iPhone OS 4 bringt Multitasking

iPhone OS 4 Keynote

Apple-Chef Steve Jobs und der Software-Chef für das iPhone, Scott Forstall, haben gestern das neue OS 4 präsentiert. Für Entwickler gibt es 1500 und auf Anwenderseite sind es 100 neue Funktionen.

Die wohl wichtigsten Neuerungen sind:

  • Multitasking
  • Ordner
  • verbesserte Mail-Anwendung
  • iBooks
  • Unternehmensfunktionen
  • Game-Center
  • Plattform für mobile Werbung

Mehr Informationen und die Keynote findet man hier.

Bis die Version fertig ist müssen wir uns alle noch bis ca. Ende Sommer gedulden.

Leopard Graphics Update 1.0 !Ӥ$%&/()=!!

Apple empfiehlt:

Das Leopard Grafik-Update wird allen Benutzern empfohlen. Es verbessert die Stabilität und Kompatibiliät Ihres Mac-Computers. Dieses Update benötigt Mac OS X 10.5.2.

Ich empfehle:

Ingnoriert diese Update!!!!!!!!!! Hab es mir gestern auf meinem iMac installiert und seit dem friert mein Bildschirm ca. alle 15. Minuten ein. Ja, das ist ein Spass!!!!
Apple kennt dieses Problem, allerding wohl nur bei mobilen Macs und momentan kann man nichts anderes tun als sein Betriebssystem neu zu installieren und das Update zu ingnorieren…………. ja das find ich mal richtig toll…..hab ja total Lust meinen Rechner schon wieder komplett neu einzurichten 🙁

Ich hoffe Apple veröffentlich schnellstens ein Patch.